Dual studieren - praxisnah studieren

Dual studieren - praxisnah studieren

Schulabgängern mit Fachhochschul- bzw. Hochschulreife bietet die Bauwirtschaft eine attraktive Einstiegsoption. Sie haben die Möglichkeit im Rahmen von dualen Studiengängen ein Hochschulstudium mit einer Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf zu kombinieren. Der Schulabgänger schließt zunächst einen Ausbildungsvertrag mit einem Bauunternehmen ab und schreibt sich gleichzeitig als Student an einer Hochschule ein. Die in der Regel vier- bis fünfjährige Ausbildungszeit wird dann mit einem Facharbeiterabschluss sowie einem Hochschulabschluss, meist mit einem Bachelor of Engineering oder einem Bachelor of Science, beendet. Es bietet sich somit die Chance, ein Bauingenieurstudium gleichzeitig mit einer Ausbildung beispielsweise zum Straßenbauer, Gleisbauer oder Maurer zu absolvieren. Inzwischen werden nahezu alle Bauberufe im Rahmen von dualen Studiengängen ausgebildet. Von dieser wissenschaftlichen Qualifikation kombiniert mit fundierter Praxiserfahrung profitieren Auszubildende wie Unternehmen gleichermaßen.

Die dualen Studiengänge verzeichnen ordentliche Steigerungsraten. Inzwischen bieten über 25 Hochschulen und Universitäten für nahezu alle Bauberufe deutschlandweit solche dualen Studiengänge an. Die folgende Abbildung veranschaulicht die derzeitigen Standorte:

Standorte

 

Vorteile

Für Unternehmen Für Schüler und Studieninteressierte
Steigerung der Arbeitgeberattraktivität Erwerb von zwei Abschlüssen
Gewinnung qualifizierter Schulabgänger durch ein attraktives Einstiegsangebot Gewinnung qualifizierter Schulabgänger durch ein attraktives Einstiegsangebot
Verkürzte Ausbildungsdauer Betriebsnahe Vorbereitung auf das Berufsleben
Gezielte Vorbereitung des Führungsnachwuchses auf verantwortungsvolle Tätigkeiten im Unternehmen Vielfältige Kontakte im Unternehmen und an der Hochschule
Frühzeitige Qualifikation entsprechend der betrieblichen Erfordernisse Steigerung des Selbstvertrauens durch frühe Verantwortungsübernahme
Keine kostenintensive Einarbeitung von Hochschulabsolventen Attraktive Ausbildungsvergütung
Betriebliche Arbeitsabläufe und Ansprechpartner im Unternehmen sind bereits bekannt Sehr gute Übernahmechancen
Intensiver Kontakt zu den relevanten Hochschulen Nach Abschluss die Möglichkeit ein Masterstudium zu absolvieren

 

Duale Studiengänge bieten den gut ausgebildeten (Fach)Abiturienten einen idealen Einstieg in die Branche und spannende Zukunftsaussichten.

Ihre Ansprechpartner für duale Studiengänge

Region Kontakt
Baden-Württemberg Bauwirtschaft Baden-Württemberg e.V.
Dirk Siegel
Hohenzollernstraße 25
70178 Stuttgart
0 711 64853-42
siegel@bauwirtschaft-bw.de
www.bauwirtschaft-bw.de
Bayern Bayerischer Bauindustrieverband e.V.
Beate Hagemann 
Oberanger 32
80331 München
Telefon +49 (0) 89 235003-0
Telefax +49 (0) 89 235003-71
b.hagemann@bauindustrie-bayern.de
www.bauindustrie-bayern.de
Berlin Berufsförderungswerk des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg e.V.
Kompetenzzentrum für nachhaltiges Bauen Cottbus
Ralf Atrott
Schulstraße 15
03052 Cottbus
0355/75653-10
r.atrott@bfw-bb.de
www.bfw-bb.de
Brandenburg

Berufsförderungswerk des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg e.V.
Kompetenzzentrum für Nachhaltiges Bauen Cottbus
Matthias Kaiser
Dissenchener Schulstraße 15
03052 Cottbus-Dissenchen
0355/75653-10
m.kaiser@bfw-bb.de
www.bfw-bb.de

Bremen Bauindustrieverband Niedersachsen-Bremen e.V.
Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing.
Karsten Wischhof
Bürgermeister-Spitta-Allee 18
28329 Bremen
0421/20 34 91 25
wischhof@bauindustrie-nord.de
www.bauindustrie-nord.de
Hessen Bauindustrieverband Hessen-Thüringen e.V.
RA’in Bettina Haase
Blosenburgstraße 4
99096 Erfurt
0361/6 00 56-0
info@bauindustrie-mitte.de
www.bauindustrie-mitte.de
Mecklenburg-Vorpommern abc Bau
Ausbildungscentrum der Bauwirtschaft
Dipl.-Ing. (FH) Bernd Rackow
Mecklenburg-Vorpommern GmbH
Fritz-Triddelfitz-Weg 3
18069 Rostock
0381-809450
b.rackow@abc-bau.de
www.abc-bau.de
Niedersachsen Bauindustrieverband Niedersachsen-Bremen e.V.
Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing.
Karsten Wischhof
Bürgermeister-Spitta-Allee 18
28329 Bremen
0421/20 34 91 25
wischhof@bauindustrie-nord.de
www.bauindustrie-nord.de
Nordrhein-Westfalen Berufsförderungswerk des Bauindustrieverbandes NRW gGmbH
Edgar Lengwenat
Uhlandstraße 56
40237 Düsseldorf
02237/56 18-32
e.lengwenat@bauindustrie-nrw.de
www.bauindustrie-nrw.de
Sachsen Bauindustrieverband Sachsen/Sachsen-Anhalt e.V.
Geschäftsstelle Chemnitz
Kerstin Poznanski
Straße der Nationen 25
09111 Chemnitz
0371/4 66 71-0
poznanski@bauindustrie-ssa.de
www.bauindustrie-ssa.de
Sachsen-Anhalt Bauindustrieverband Sachsen / Sachsen-Anhalt e.V.
Geschäftsstelle Chemnitz
Kerstin Poznanski
Straße der Nationen 25
09111 Chemnitz
0371/4 66 71-0
poznanski@bauindustrie-ssa.de
www.bauindustrie-ssa.de
Thüringen Bauindustrieverband Hessen-Thüringen e.V.
RA’in Bettina Haase
Blosenburgstraße 4
99096 Erfurt
0361/6 00 56-0
info@biw-bau.de
www.bauindustrie-mitte.de