Für mehr Fairness bei Bauprojekten

Freitag, 12.06.2015

Gemeinsame Presseinfo von HDB und ZIA

 

Für mehr Fairness bei Bauprojekten

HDB und ZIA unterzeichnen Leitlinien „FAIR BUSINESS“ für Partnerschaftliche Zusammenarbeit in der Bau- und Immobilienwirtschaft

 

Zum Abschluss des „Tages der Immobilienwirtschaft“ haben die Präsidenten des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie e.V. (HDB), Prof. Thomas Bauer, sowie der Präsident des Zentralen Immobilien Ausschusses e.V. (ZIA), Dr. Andreas Mattner, gemeinsame Leitlinien für die Partnerschaftliche Zusammenarbeit in der Bau- und Immobilienwirtschaft unterzeichnet. Sie werden diese ihren Mitgliedsunternehmen zur Anwendung empfehlen.

Dazu erklärte ZIA-Präsident Mattner: „Die heute getroffene Verständigung ist für die Branche ein Meilenstein. Denn häufig treten bei der praktischen Zusammenarbeit zwischen Auftraggebern und Auftragnehmern im Wohnungs- und Wirtschaftsbau Konflikte auf. Vor allem die unklare Bestimmung der Projektziele und –anforderungen sowie nachträgliche Änderungen des Bausolls können zu Nachträgen und damit zu Kostensteigerungen und Bauverzögerungen führen. Wir wollen dem mit klaren Absprachen und einer fairen Lastenteilung bereits vor dem Projektstart begegnen.“

HDB-Präsident Bauer ergänzte: „Die Leitlinien definieren Standards für die präzise Projektbeschreibung, Leistungserwartung und Einbindungsregeln in einzelnen Projektphasen und Risikoszenarien. Damit dies möglich wird, sollen Risiken im Vorfeld von beiden Seiten bewertet und fair verteilt werden. Im Konfliktfall sind interne Eskalationsmodelle und außergerichtliche Streitlösungen, wie Schlichtung oder Adjudikation, vorgesehen.“

Beide Präsidenten werden ihren Mitgliedsunternehmen empfehlen, die Leitlinien als Grundlage einer fairen, partnerschaftlichen und vertrauensvollen Zusammenarbeit in der bauvorberei­tenden Phase und in der nachfolgenden Bauphase anzuwenden.

Prof. Thomas Bauer und Dr. Andreas Mattner (Foto: ZIA/Jochen Zick)