Karriereperspektiven in der Bauwirtschaft – Erfolgsmodell lebenslanges Lernen

Freitag, 06.12.2013

Gemeinsame Presseinfo von HDB, ZDB und IG BAU

 

Lebenslanges Lernen ist gängige Praxis in der Bauwirtschaft. Dies zeigen die ersten Prüfungsdurchgänge beim Vorarbeiter und Werkpolier nach dem im Vorjahr grundlegend über­arbeiteten System der Aufstiegsfortbildung der Tarifvertragsparteien der Bauwirtschaft.

Bundesweit waren es knapp 1.500 Prüfungsteilnehmer, die sich zum Vorarbeiter oder Werk­polier weiterqualifiziert haben und nach erfolgreichem Abschluss mit hervorragenden betrieb­lichen Aufstiegschancen belohnt werden.

Das System bietet sowohl berufserfahrenen Fachkräften als auch Berufseinsteigern attraktive Perspektiven. Dies zeigt die Altersstruktur der Teilnehmer, die mit dem 20-jährigen jüngsten Teilnehmer und dem 60-jährigen ältesten Teilnehmer ganze vier Jahrzehnte umfasst. Die überwiegende Mehrzahl der Teilnehmer verfügt zwar über eine Ausbildung in der Bauwirtschaft oder einen anderen Berufsabschluss und folgt damit dem klassischen Karrierepfad, aber insgesamt 70 Teilnehmer nutzten auch die Möglichkeit, ohne vorhergehende berufliche Qualifikation, also ausschließlich aufgrund langjähriger Berufserfahrung, eine Fortbildung zu absolvieren und ihre im Berufsleben erworbenen Kompetenzen zu beweisen.

Die Teilnehmer konnten zwischen 17 Spezialqualifikationen im Hochbau oder Tiefbau wählen. Inzwischen wurde das Angebot noch ergänzt und auch auf weitere Bereiche ausgeweitet. Die Bauwirtschaft bietet damit Arbeitnehmern beste Zukunftsperspektiven und Betrieben die Möglichkeit durch eigene Qualifizierungsmaßnahmen dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

 


 

Hauptverband der Deutschen Bauindustrie
Kurfürstenstr. 129, 10785 Berlin
Telefon 030 21286-0 Telefax 030 21286-240
E-Mail: info@bauindustrie.de   www.bauindustrie.de

Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt
Olof-Palme-Str. 19, 60439 Frankfurt
Telefon 069 95737-135 Telefax 069 95737-138
E-Mail: presse@igbau.de   www.igbau.de

Zentralverband Deutsches Baugewerbe
Kronenstr. 55-58, 10117 Berlin
Telefon 030 203 14-0 Telefax 030 203 14-419
E-Mail: bau@zdb.de   www.zdb.de