Bauspitzenverbände gründen Gesellschaft zur Qualitätssicherung bei der Ausbildung von Baumaschinenführern

Montag, 31.01.2011

Gemeinsame Presseinfo von HDB und ZDB

 

Der von den Bauspitzenverbänden der Bauwirtschaft, dem Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V. und dem Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e.V., im Rahmen einer Branchenvereinbarung gegründete Zulassungsausschuss für Prüfungsstätten von Maschinenführern in der Bauwirtschaft wird künftig unter dem Namen ZUMBau als eigene Gesellschaft geführt. Ziel ist die Entwicklung und der Erhalt anerkannter Qualitätsstandards bei der Ausbildung von Baumaschinenführern.

Gemeinsam mit der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft werden Mindestanforderungen an Prüfinhalte und Prüfstätten entwickelt und auf dieser Basis Prüfstätten für Maschinenführer in der deutschen Bauwirtschaft qualifiziert. „Unternehmern werden damit endlich verlässliche Qualitätsstandards für die Auswahl und Unterweisung ihres Personals an die Hand gegeben“, erklärten die alternierenden Vorsitzenden des Zulassungsausschusses, Dipl.-Ing. Hans Stiglocher (ZDB) und Dipl.-Ing. Stefan Körbel (HDB), anlässlich der Gründung der Gesellschaft in Berlin.

ZUMBau ist auch im Internet vertreten. Unter der Adresse www.zumbau.org können unter anderem Listen anerkannter Prüfstätten, Qualitätsanforderungen an Prüfstätten und Informationen zu aktuellen Projekten abgerufen werden.

Unter Einhaltung der von den Bauspitzenverbänden und der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft entwickelten Anforderungen können Organisationen ihre Anerkennung als Prüfstätte durch den Zulassungsausschuss beantragen.