Thema: ÖPP

Presseinformation

Öffentlicher Bau

Engpässe in der Bauverwaltung gefährden Investitions-wende – Planungs-Know-how der Bauunternehmen nutzen [ mehr ... ]

Presseinformation

Ankündigung neue Generation ÖPP im Bundesfernstraßenbau

„Die Deutsche Bauindustrie begrüßt die Ankündigung der neuen Generation ÖPP durch Bundesfinanzminister Schäuble und Bundesverkehrsminister Dobrindt. [ mehr ... ]

Presseinformation

Fortlaufende Kritik an ÖPP und Großprojekten

Investitionshochlauf schafft Arbeit für alle / Was das Handwerk nicht kann, ist nicht gleich mittelstands-feindlich / Standort Deutschland braucht Großprojekte und ÖPP [ mehr ... ]

Baufreigaben für 72 Bauprojekte

Dringend notwendige Investitionswende ist da, Planungskapazitäten jetzt ausweiten, Privates Know-how verstärkt nutzen [ mehr ... ]

Bundeshaushalt 2016: Bundesregierung leitet Investitionswende ein

Investitionslinie Verkehr steigt bis 2018 auf 13,4 Milliarden Euro – ÖPP für dringende Großprojekte – Mehr... [ mehr ... ]

Versicherungswirtschaft und Bauindustrie zu den Vorschläge der Fratzscher-Kommission

Gemeinsame Presseinfo von HDB und GDV 

 

Versicherungswirtschaft und Bauindustrie zu den Beratungen des Bundes zur Umsetzung der Vorschläge der Fratzscher-Kommission 

  • Möglichkeiten zur Mobilisierung privaten Kapitals ausschöpfen
  • Rahmenbedingungen für Investoren verbessern
  • Bundesfernstraßengesellschaft richtig ausgestalten

Versicherungswirtschaft und Bauindustrie dringen darauf, die Möglichkeiten zur Einbindung privaten Kapitals und Know-how zum Abbau des öffentlichen Investitionsstaus besser auszuschöpfen. In einem gemeinsamen Positionspapier sprechen sich der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) und der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) dafür aus, künftig vor jedem Bauvorhaben eine verpflichtende, objektive Wirtschaftlichkeitsuntersuchung durchzuführen. Dadurch werde nicht nur die wirtschaftlichste Umsetzungsform für die öffentliche Hand identifiziert, sondern auch die Voraussetzung geschaffen, Modelle unter Beteiligung privater Investoren fair mit einer Umsetzung in öffentlicher Eigenregie zu vergleichen. So könnten mehr Vorhaben als bisher gefunden werden, die sich mithilfe von Investoren kosteneffizient und gesamtwirtschaftlich vorteilhaft umsetzen lassen. Ausdrücklich betonen die Verbände, dass eine Beteiligung von Investoren nicht in einer Privatisierung der Infrastruktur münden ...

[ mehr ... ]

Presseinformation

Bauindustrie anlässlich der Konferenz „Partnerschaftlich bauen und betreiben“:

Auftraggeber loben Termin- und Kostensicherheit von ÖPP / Qualität der Betriebsleitungen überzeugend / Entlastung der Verwaltung durch Einbindung privater Partner [ mehr ... ]

Presseinformation

Bauindustriepräsident Hübner zur Diskussion über Öffentlich Private Partnerschaften

Zeit- und Kostenrahmen werden eingehalten - ÖPP stellt keine Privatisierung dar - Mehr Modellvielfalt bei der öffentlichen Beschaffung [ mehr ... ]

Presseinformation

HDB-Hauptgeschäftsführer Knipper vor den Sondersitzungen der Bundestagsausschüsse Haushalt, Wirtschaft und Verkehr

Wende in der Infrastrukturbeschaffung einläuten - Mehr Modellvielfalt bei der öffentlichen Beschaffung - ÖPP ist keine Privatisierung [ mehr ... ]

Pressemappe

Öffentlich Private Partnerschaften (ÖPP)

ÖPP beschreibt eine langfristige angelegte Kooperation zwischen öffentlicher Hand (Auftraggeber) und privatem Partner (Auftragnehmer). ÖPP ist keine Privatisierung! [ mehr ... ]

Graf von Matuschka zu PPP-Modellen

Graf von Matuschka zu PPP-Modellen und die von der Fratzscher-Kommission vorgeschlagene Finanzierung durch eine neue staatliche Infrastrukturgesellschaft. [ mehr ... ]

Statements

Bauindustriepräsident Hübner zu Öffentlich Privaten Partnerschaften

WELT-Interview: Was passiert wenn ein ÖPP-Projekt pleite geht [ mehr ... ]

Publikation

ÖPP im öffentlichen Hochbau (2010/2011)

Eine Idee wird Realität

ÖPP-Projekte in Deutschland 2010/2011

mit Projekten im Betrieb

(11/2011)

[ mehr ... ]