sub-header-image

Themen

Technikpolitik

Die technisch-politische Interessenvertretung des Hauptverbandes setzt dort an, wo Märkte für Bauunternehmen durch technisch-fachliche Rahmensetzungen mit Bezug auf die konkrete Bauausführung begrenzt oder geöffnet werden. Der Hauptverband setzt sich für einen fairen, nachhaltigen Wettbewerb beim Planen und Bauen ein. 

contactbox-image

Dipl.-Ing. Helmut Bramann

Geschäftsbereichsleiter Technik, Technikpolitik, Spartenpolitik

Kontakt:

Telefon: 030 21286-232

Telefax: 030 21286-250

Struktur des Geschäftsbereiches

Die deutschen Bauindustrieunternehmen bewegen sich in einem immer komplexeren Umfeld mit zunehmender Reglementierung.

Spartenpolitik / Bundesfachabteilungen

Schwerpunkt der technischen Gremien und der BFAen ist die Sicherstellung und Weiterentwicklung angemessener Qualifikationsstandards in den eigenen Fachrichtungen.

Normung

Die anerkannten Regeln der Technik definieren das Leistungsniveau im Bauwesen, festgelegt durch technische europäische (EN) und nationale (DIN) Bemessungs-, Bauausführungs-, und Bauproduktnormen.

Verkehrsinfrastruktur

An Bundesfernstraßen gibt es 39.106 Brücken und 50.790 Teilbauwerke, deren Zustand sich zunehmend verschlechtert.

Baumaschinentechnik

Moderne Baumaschinentechnik prägt heute das Baugeschehen. Ihr kommt in der Deutschen Bauindustrie deshalb eine Schlüsselrolle zu.

Umwelt

Fragen des Grundwasser- und Bodenschutzes, der Kreislaufwirtschaft sowie des Umwelt- und Abfallrechts berät der Umweltausschuss des Hauptverbandes.

Digitalisierung gehört die Zukunft

Die Deutsche Bauindustrie unterstützt nachhaltig die Implementierung innovativer digitaler Techniken in der Wertschöpfungskette Planen, Bauen und Betreiben.

Technisches Baurecht

Der DVA hat die Aufgabe, Grundsätze für sachgerechte Vergaben und fachgerechte Abwicklungen von Bauaufträgen zu erarbeiten und weiterzuentwickeln.

Marktüberwachung, Qualität

Die Verlässlichkeit von Bauprodukten hat herausragende Bedeutung für die deutschen Bauindustrieunternehmen und deren Kunden.

Forschung und Entwicklung

Die Entwicklung innovativer Produkte, Bauverfahren und Dienstleistungen rund um das Bauen ist ein entscheidender Erfolgsfaktor der Unternehmen der Deutschen Bauindustrie.

Nachhaltigkeit

Der Technische Ausschuss befasst sich seit Jahren mit dem Thema Nachhaltiges Bauen und hier speziell mit den Zertifizierungssystemen. Die Gründung des Arbeitskreises Nachhaltigkeit soll dieses Engagement unterstützen.

Energie und Breitband

Fossiler Kraftwerksbau als „Brücke" ins Zeitalter der erneuerbaren Energien, Kraftwerkskapazitäten ausbauen, hohe Investitionen bis 2030 erforderlich, darunter ca 5 Mrd. € für Rohbaumaßnahmen.

Pakt für Klimaschutz

50 Millionen Tonnen schädlicher Treibhausgase könnten allein in Deutschland jedes Jahr über die energetische Modernisierung des Gebäudebestandes eingespart werden. Die Deutsche Bauindustrie bietet hier Lösungen.

Arbeitssicherheit & Gesundheitsschutz

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz sind von zentraler Bedeutung für Bauarbeitnehmer und Arbeitgeber. Ziel ist die Verhinderung von Arbeitsunfällen.

ZUMBau

Der Zulassungsausschuss für Prüfungsstätten von Maschinenführern in der Deutschen Bauwirtschaft entwickelt branchenanerkannte Qualitätsstandards.