sub-header-image

Technikpolitik

Umwelt

Den Unternehmen der Bauindustrie kommt für die Realisierung einer nachhaltigen und ressourcenschonenden Entwicklung eine bedeutende Rolle zu.

Die Unternehmen der Bauindustrie bekennen sich zur nachhaltigen Entwicklung und zum effizienten Einsatz von Ressourcen. Wenn Deutschland heute bei einem effizienten Ressourceneinsatz und in der Umsetzung wichtiger Ziele der Energie- und Klimapolitik eine Vorreiterrolle einnimmt, so ist das auch ein wesentlicher Verdienst unserer Unternehmen.

Die Bauindustrie leistet bereits seit Langem einen wesentlichen Beitrag zum Schutz der Umwelt: Mineralische Bauabfälle werden heute nahezu vollständig wiederverwertet und im Stoffkreislauf gehalten. Dadurch werden Deponien entlastet und Primärrohstoffe geschont.

contactbox-image

Dr.-Ing. Antje Eichler

Abteilung Umwelt

Kontakt:

Telefon: 030 21286-232

Telefax: 030 21286-250

Umweltausschuss

Der Umweltausschuss setzt sich für praktikable und ausgewogene Rahmenbedingungen für die Erfüllung umwelt- und naturschutzbezogener Anforderungen im Bauwesen ein.

Handlungshilfen zur Umsetzung der Gewerbeabfallverordnung ab 01.08.2017

auf Baustellen und Betriebsstätten (erarbeitet von HDB, ZDB, DA und BGRB)

Position des Hauptverbandes zum Kabinettsbeschluss der Mantelverordnung

Die Bauindustrie bringt sich seit Jahren aktiv und konstruktiv in die Entwicklung einer bundeseinheitlichen Verordnung ein.

Berichte

aus dem Umweltausschuss

Ressourceneffizienz im Bauwesen

Der Umweltausschuss befasst sich seit 2011 auch mit dem Thema "Ressourceneffizienz", um Potenziale, Chancen und Grenzen im Bausektor in die politischen Diskussionen einzubringen.

Kreislaufwirtschaft Bau

Die effiziente Nutzung von Roh- und Baustoffen ist ein Kernanliegen der Bauwirtschaft.

Kostensteigerungen im Entsorgungsbereich

Mineralische Bauabfälle stellen den größten Abfallstrom in Deutschland dar.

Radonsicheres Bauen

Die EU-Richtlinie 2013/59/EURATOM zur Festlegung von Sicherheitsnormen muss innerhalb der nächsten Jahre (bis 06.02.2018) in nationales Recht umgesetzt werden.

Gutachten zeigt dringenden Bedarf an ganzheitlichem Regelwerk für Bau- und Abbruchabfälle auf

Gutachten zu Bau- und Abbruchabfällen

Deponiebewirtschaftung und Kreislaufwirtschaft

Zwischen Deponie-Engpass und Zero-Waste-Programm: Dipl.-Geol. Thomas Paetzold, Vorsitzender des Umweltausschusses im Interview / Baustoffrecycling: Gastbeitrag von Peter Kurth, Präsident des BDE

Gefahrstoff-Kommunikation in der Lieferkette Bau

Im Rahmen des Projekts SDBtransfer wurde eine Lösung für den durchgängigen elektronischen Austausch von sicherheitsrelevanten Daten in der Lieferkette entwickelt.

Verlässliche Entsorgung HBCD-haltiger Dämmstoffabfälle

Aktionsbündnis für eine sichere, umweltverträgliche, dauerhafte, praxistaugliche und wirtschaftliche Lösung für die Entsorgung von HBCD-haltigen Dämmstoffabfällen