Dipl.-Oec. Heinrich Weitz

heinrich.weitz@bauindustrie.de

Beschäftigtenstruktur im Bauhauptgewerbe

Facharbeiter dominieren 

In den Betrieben des deutschen Bauhauptgewerbes waren im Juni 2016 insgesamt 788.790 Personen tätig. Gegenüber dem Tiefstand im Juni 2008 (715.048) wurde die Beschäftigung um 10,3 % ausgeweitet. Das Rückgrat der Branche bildeten 2016 weiterhin die Facharbeiter (Maurer, Betonbauer, Zimmerer) mit einem Anteil von 43,2 %. Auf die Baustellenführung (Poliere, Schachtmeister, Werkpoliere) entfiel ein Anteil von 9,4 %, auf Fachwerker und Werker 16,3 % und auf gewerbliche Lehrlinge 4,0 %. Somit waren auf den Baustellen nahezu drei Viertel aller Mitarbeiter in der Branche tätig.

Der Anteil der Angestellten (einschließlich der technischen und kaufmännischen Auszubildenden) erreichte 20,3 %. Nach der starken Gründungswelle Mitte des vergangenen Jahrzehnts ist der Anteil der Firmeninhaber bis 2016 wieder auf 6,8 % zurückgegangen.