sub-header-image

Statistik anschaulich

Arbeitsmarkt

Die Betriebe des deutschen Bauhauptgewerbes beschäftigen 2016 im Jahresdurchschnitt 781.400 Arbeitnehmer. Seit 1995 hat sich die Zahl der Beschäftigten im Zuge der Baukrise fast halbiert. Der Beschäftigtenabbau scheint aber seit 2005 gestoppt zu sein. Die bessere baukonjunkturelle Entwicklung sowie Befürchtungen eines Arbeitskräftemangels lassen die Unternehmen ihre Belegschaft halten. Dies wird aber zunehmend schwieriger, da die Zahl der Nachwuchskräfte (Auszubildende und Studierende) den Abgang in die Rente nicht ausgleicht. Die zunehmende Lücke spiegelt sich auch im Rückgang der Zahl der Arbeitslosen wider.