Wir schaffen Räume
So war unser
TAG DER BAUINDUSTRIE

Mehr als 1.000 durften wir auf dem diesjährigen #TBI24 in Berlin begrüßen. Die Teilnahme von Bundeskanzler Olaf Scholz sowie Vizekanzler Robert Habeck, Bauministerin Klara Geywitz, Finanzminister Christian Lindner und dem CDU-Vorsitzenden Friedrich Merz zeigten: Die Bauindustrie ist wichtig für die Gesellschaft und den Wirtschaftsstandort Deutschland. 

Zur Veranstaltungswebsite

POSITION

Die BAUINDUSTRIE zur Europawahl 2024

Unter dem Motto „Gemeinsam für ein wettbewerbsfähiges und nachhaltiges Europa bauen“ hat der Hauptverband seine europapolitischen Ziele und Prioritäten für die nächsten fünf Jahre formuliert

Zum Positionspapier der BAUINDUSTRIE

AKTUELLE MELDUNGEN

UNSERE ZUKUNFTSTHEMEN

ZAHLEN ZUR BAUKONJUNKTUR

Kein Lichtblick im Wohnungsbau - Auftragseingang wieder im Minus.
- 2,3 %

realer* Auftragseingang im Wohnungsbau

März 2024

(im Vergleich zu Mrz. 2023)

Umsatz im Bauhauptgewerbe in Deutschland 2023

alle Betriebe, Anteil in % (gerundet; Quelle: Statistisches Bundesamt)

0
Beschäftigte
0
Betriebe
0 MRD.
Umsatz in €

DIE

BRANCHE

IN

ZAHLEN

BEST PRACTICE

IM GESPRÄCH

VERÖFFENTLICHUNGEN

Technischer Brief Nr. 14: Energieeffizienz im Anlagenbau - Aspekte nachhaltigen Dämmens

Mai 2024, 4. überarbeitete Auflage; May 2024, 4th revised edition

 

Studie: Volkswirtschaftliche Bedeutung der Bauwirtschaft

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Köln erstellt Studie im Auftrag der BAUINDUSTRIE

Umfrage: Die aktuelle Lage der Bauwirtschaft aus Sicht der Bevölkerung

Eine Repräsentativbefragung der deutschen Bevölkerung ab 16 Jahre

Zahlen & Fakten
Wohnungsbau/ Hochbau
Infrastruktur/ Tiefbau
Europapolitische Positionen der BAUINDUSTRIE

Für die Legislaturperiode 2024 bis 2029

Internationales Bauen und Europa

ANSPRECHPARTNER

Stabsstellenleitung Presse und Kommunikation

Britta Frischemeyer

Stabsstellenleitung Koordination und Strategie

Ben Behrend
Das bauen WIR!

Der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (Die BAUINDUSTRIE) ist als Zusammenschluss der bauindustriellen Landesverbände die Spitzenorganisation der Bauindustrie in Deutschland. Gemeinsam als Verbandsfamilie sind wir so auf allen Ebenen stark – von der Kommune über das Land bis hin zur Bundesebene.

Als Stimme des Bauens gegenüber Politik, Verwaltung und Gesellschaft setzen wir uns für die Gesamtinteressen der Branche ein, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken und zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands beizutragen und sorgen für bestmögliche Rahmenbedingungen auf Bundesebene, in Europa und auch international. Unsere Stärke liegt im geschlossenen Auftritt. Mit zehn Landesverbänden repräsentieren wir große und mittelständische, häufig familiengeführte Unternehmen der Bauindustrie. Acht Fachverbände kommen als außerordentliche Mitglieder hinzu.

Mehr über uns erfahren