Veröffentlichungen-Detail

BIM im Leitungsbau

Verkehr
Infrastruktur
Veröffentlichungen
Verkehr & Infrastruktur

Technisches Positionspapier der Deutschen Gesellschaft für grabenloses Bauen e. V. und des Rohrleitungsbauverbandes e. V. in Zusammenarbeit mit der Bundesfachabteilung Leitungsbau im Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e. V.

(Oktober 2020)

Die Digitalisierung verbunden mit der Einführung der Building Information Modeling (BIM) Methodik wird das Zusammenarbeiten aller Beteiligten in der Baubranche, im Leitungsbau insbesondere zwischen Bauherren (öffentliche Hand bzw. Netzbetreibern im Ver- und Entsorgungsbereich), Planungsbüros und Bauunternehmen grundlegend verändern. Die German Society for Trenchless Trechnology e. V. (GSTT) und der Rohrleitungsbauverband e. V. (rbv) möchten mit dem vorliegenden Positionspapier des gemeinsamen Arbeitskreises „Digitale Transformation und Building Information Modeling“ (AK BIM) ihren aktiven Beitrag dazu leisten. Dies halten wir für besonders wichtig, da der grabenlose und offene Leitungsbau derzeit noch nicht mit der erforderlichen Aufmerksamkeit behandelt wird. Die BIM-Methode kann aber nur erfolgreich angewendet werden, wenn der Gesamtprozess funktioniert, die Baubeteiligten ihre jeweiligen Anforderungen und Verantwortlichkeiten kennen und ein gemeinsames Ziel partnerschaftlich verfolgt wird.