News Export

BI trifft am Morgen: „Auftraggeber-Dialog Bau – Wie gelingt die Modernisierung unserer Infrastruktur?“

Verkehr & Infrastruktur

Das war unsere digitale Veranstaltung "BAUINDUSTRIE trifft..." am 20. Sept. 2021:

Rückblick
Nicht zuletzt das EU-Gesetzespaket „Fit for 55“, das Klimaschutzgesetz der Bundesregierung und die Hochwasserkatastrophe haben die gesellschaftliche Notwendigkeit für mehr Klimaschutz, insbesondere auch im Infrastruktur- und Gebäudebereich, noch deutlicher gemacht. Gleichzeitig besteht ohnehin ein hoher Investitionsstau im Infrastrukturbereich und im öffentlichen Hochbau. Die Mobilitätswende, marode Autobahnbrücken und Gleise, bezahlbarer Wohnraum, energetische Sanierungen sowie sozial- und altersgerechte Quartiersbildungen sind dabei nur einige Stichworte, die zeigen: Wir müssen im öffentlichen Bau produktiver werden.

In der Diskussion kam die gemeinsame Bereitschaft, sich partnerschaftlich für eine kapazitätsschonende, nachhaltige und resiliente Mobilitätswende und Modernisierung unserer Lebensräume einzusetzen, gut heraus. Dieser Dialog wird weiter geführt, um Themen wie die Verstetigung des Investitionshochlaufs, die Beschleunigung von Planungs- und Genehmigungsverfahren und die innovative, kooperative Projektumsetzung auch in der kommenden Legislaturperiode aufrechtzuerhalten.

Es gilt, die Digitalisierung und Herausforderungen des Klimaschutzes im Sinne einer modernen Infrastruktur zu nutzen. 

Unsere Gäste waren:

  • Stéphane Beemelmans, Geschäftsführer, PD – Berater der öffentlichen Hand GmbH
  • Nicole Friedrich, Leiterin Beschaffung Infrastruktur, Deutsche Bahn AG
  • Derya Guran, Leiterin Innovationen, Die Autobahn GmbH des Bundes
  • Tim-Oliver Müller, Hauptgeschäftsführer, Hauptverband der Deutschen Bauindustrie
     

Vielen Dank an alle Teilnehmer für die erkenntnisreiche Diskussionsrunde!