BIM im Verkehrswegebau

Zentraler nächster Schritt: Standardisierung BIM-Klassen und Merkmale der Verkehrswege

Die Einführung von BIM im Verkehrswegebau wird in den kommenden Jahren Aufttraggeber und Auftragnehmer herausfordern, gleichzeitig aber auch Planung, Bau und Betrieb der Verkehrsinfrastruktur auf einer zuverlässigen Datenbasis ermöglichen.

Sowohl Auftraggeber als auch Auftragnehmer sind hierbei jetzt vor allem auf die Bereitstellung des bundeseinheitlichen  Katalogs für Standardisierung BIM-Klassen und Merkmale der Verkehrswege angewiesen. Die Bundesministerien für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie des Innern, für Bau und Heimat haben mit BIM Deutschland hierfür ein Kompetenzzentrum geschaffen. Die Entscheidung zum Standard und Benennung der Datenpflegestelle müssen noch 2021 erfolgen, damit die Veröffentlichung des Standards auf dem BIM Portal des Bundes spätestens 2022 erfolgen und in ersten Projekten genutzt werden kann.

Die BAUINUSTRIE steht für diese und alle weiteren Schritte zur raschen Einführung von BIM im Verkehrswegebau zur Verfügung.