header-image-article

Aus- und Weiterbildung

Ausbildung zum Fachmann/zur Fachfrau für den Betonstraßenbau

Im Jahr 2010 startete die Bundesfachabteilung Straßenbau im Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V. gemeinsam mit anderen Trägervereinen eine Initiative Ausbildung zum Fachmann/zur Fachfrau für den Betonstraßenbau. Bauleiter und Poliere werden an Ausbildungszentren der Bauindustrie und des Baugewerbes in zweiwöchigen Lehrgängen sowohl theoretisch als auch praktisch betontechnologisch ausgebildet. Die Teilnehmer erhalten nach bestandener Prüfung eine Urkunde, den so genannten B-StB Schein (Beton-Straßenbau Schein). Weitere Informationen können Sie dem Flyer entnehmen (siehe unten aufgeführter Link).

Die nächsten Lehrgänge finden wie folgt statt:

28.01. bis 08.02.2019 im ABZ Mellendorf
18.02. bis 01.03.2019 im ÜAZ Dresden
11.03. bis 22.03.2019 in der Bayerischen BauAkademie Feuchtwangen

 

Ausbildung zur Fachkraft für Bau und Montage von Betonschutzwänden

Die Gütegemeinschaft Betonschutzwand und Gleitformbau e.V. hatte im Jahr 2014 gemeinsam mit dem Hauptverband und weiteren Trägerverbänden und Institutionen mit dem Lehrgang zur Fachkraft für Bau und Montage von Betonschutzwänden (BSW-MfK-Schein) eine neue Ausbildungsinitiative für den Bau und die Montage von Betonschutzwänden gestartet. Dabei handelt es sich um eine zertifizierte Weiterbildung zur Vertiefung der theoretischen und praktischen Kenntnisse zum Baustoff Beton sowie deren Besonderheit bei der Planung und Dimensionierung und Ausführung von Betonschutzwänden. Die Teilnehmer erhalten nach erfolgreicher Prüfung den BSW-MfK-Schein als zertifizierte Weiterbildung zur Fachkraft für Bau und Montage von Betonschutzwänden. Weitere Informationen können Sie dem Flyer entnehmen (siehe unten aufgeführter Link).

 

Weiterbildendes Studium Asphalttechnik

Das Weiterbildende Studium Asphalttechnik, welches von den Trägerverbänden Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (BFA Straßenbau), dem Deutschen Asphaltverband und dem Zentralverband des Deutschen Baugewerbes 2005 auf den Weg gebracht wurde, richtet sich an Ingenieure, Bauleiter sowie Baustoffprüfer und erfahrene Mitarbeiter aus Laboratorien in Bauunternehmen, die ein vertieftes Wissen in der Asphalttechnologie erwerben wollen.

Den Studienteilnehmern wird von namhaften Hochschullehrern und Fachleuten aus der Wirtschaft umfangreiches Wissen zur Bemessung, Ausschreibung und Herstellung von Asphaltbefestigung vermittelt. Das vertiefte Fachwissen soll künftig helfen, auf der Baustelle, bei Prüfungen sowie bei Beratungs- und Schlichtungsfragen den Baustoff Asphalt richtig zu beurteilen und einzusetzen. Die praxisorientierte Ausbildung wird unterstützt durch Übungen und ein Laborpraktikum. Die erfolgreiche Teilnahme wird durch ein Zertifikat bescheinigt. Weitere Informationen können Sie dem Flyer entnehmen (siehe unten aufgeführter Link).

 

Fachingenieur / Fachplaner / Fachbauleiter Pflasterbau

Die berufsbegleitende Fortbildung vermittelt Fachwissen zur Pflasterbauweise in ungebundener und gebundener Bauweise, zu Plattenbelägen und zu versickerungsfähigen Pflasterbefestigungen. In praxisorientierten Seminaten werden Grundlagen zu bautechnischen, baubetrieblichen und rechtlichen Themen vermittelt. Es werden Dimensionierungsverfahren und planerische Grundsätze sowie deren konstruktive Umsetzung erläutert. Auf die Eigenschaften der Baustoffe und Bauprodukte sowie deren Prüfung wird eingegangen, ebenso auf die gezielte Auswahl. Neuer Entwicklungen werden vorgestellt und diskutiert.

Die Teilnehmer sollen befähigt werden, qualifizierte Planungen und korrekte Ausschreibungen zu stellen, Pflasterdecken und Plattenbeläge richtig auszuführen sowie die Überwachung und Abnahme der Bauarbeiten fachgerecht durchzuführen. Sie erwerben eine spezielle Fachkunde für Pflasterbauweisen. Weitere Informationen können Sie dem Flyer entnehmen (siehe unten aufgeführter Link).

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.