Allgemeine/Sonstige Informationen

28.04.2020 | Online-Plattform für Coronaschutzgüter "IndustryVsVirus"
Die Plattform #industryVSvirus ist ein Ergebnis des Hackathons #wirVSvirus, der Ende März 2020 durch das Bundeskanzleramt initiiert wurde. Eine interdisziplinäre Gruppe entwickelte sie mit dem Ziel, Industrie, Forschung und Behörden zu vernetzen und die passenden Kompetenzen zusammenzubringen. Die aktuelle Community der Plattform umfasst wenige Wochen nach ihrer Gründung über 870 aktive Mitglieder. In einem integrierten Marktplatz können Angebote und Nachfragen nach Schutzgütern, wie z. B. Atemschutzmasken oder Schutzanzüge, eingestellt werden. Zudem bietet die Plattform für die technische Projektarbeit eine virtuelle Arbeitsumgebung an. Hierzu stehen unterschiedlichste Kommunikations- und Kollaborationstools kostenfrei zur Verfügung. 

13.04.2020 | Coronavirus: Nationalakademie Leopoldina legt dritte Ad-hoc-Stellungnahme vor
Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat eine dritte Ad-hoc-Stellungnahme zur COVID-19-Pandemie veröffentlicht. Das Papier mit dem Titel „Coronavirus-Pandemie – Die Krise nachhaltig überwinden“ behandelt die psychologischen, sozialen, rechtlichen, pädagogischen und wirtschaftlichen Aspekte der Pandemie und beschreibt Strategien, die zu einer schrittweisen Rückkehr in die gesellschaftliche Normalität beitragen können.
»weiter


07.04.2020 | Hinweise für Handwerksbetriebe und Bauunternehmen, Bauherren und Koordinatoren für Tätigkeiten auf Baustellen
 
Hinweise der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) zu:
  • Gestaltung von organisatorischen und technischen Maßnahmen des Arbeitsschutzes für den Arbeitgeber
  • Hinweise für die Beschäftigten
  • Hinweise für Baustellen und Arbeiten in den Räumen von Kunden

31.03.2020 | BfArM: Hinweise zu den verschiedenen Masken und ihrer Verwendung

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) gibt einen guten Überblick zu den verschiedenen Masken im Zusammenhang mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2 / Covid-19) und ihrer Verwendung:

  • selbst hergestellte Masken (sog. „Community-Masken)
  • medizinischem Mund-Nasen-Schutz (MNS)
  • filtrierenden Halbmasken (FFP2 und FFP3)

»weiter


22.03.2020 | Sondergutachten Sachverständigenrat: Die gesamtwirtschaftliche Lage angesichts der Corona-Pandemie

»Kernbotschaften
»Kurzfassung
»Gesamtausgabe


März 2020 | DIHK-Blitzumfrage Corona

»Auswirkungen des Corona-Virus auf die deutsche Wirtschaft - 2. DIHK-Blitzumfrage März 2020


17.03.2020 | DIW: Auswirkungen der Coronakrise auf die Betriebe der Bauindustrie


Gesundheitsinformationen, medizinische Aspekte, Reisesituation

 

Bundesagentur für Arbeit​

 

DIN-Normen

Die europäischen Normungsorganisationen CEN und CENELEC hat mit dem Einverständnis all ihrer Mitglieder – darunter DIN – und auf Bitte der Europäischen Kommission entschieden, eine Reihe von europäischen Normen für Medizinprodukte und persönliche Schutzausrüstung kostenlos zur Verfügung zu stellen, um damit die Bekämpfung der COVID-19-Pandemie zu unterstützen.
»weiter

Für Bauunternehmen interessante Normen:

  • DIN EN 149:2009-08: Atemschutzgeräte - Filtrierende Halbmasken zum Schutz gegen Partikeln - Anforderungen, Prüfung, Kennzeichnung; Deutsche Fassung EN 149:2001+A1:2009
  • DIN EN 166:2002-04: Persönlicher Augenschutz - Anforderungen; Deutsche Fassung EN 166:2001
  • DIN EN 420:2010-03 Schutzhandschuhe - Allgemeine Anforderungen und Prüfverfahren; Deutsche Fassung EN 420:2003+A1:2009

  • DIN EN ISO 374-1:2018-10 Schutzhandschuhe gegen gefährliche Chemikalien und Mikroorganismen - Teil 1: Terminologie und Leistungsanforderungen für chemische Risiken (ISO 374-1:2016 + Amd. 1:2018); Deutsche Fassung EN ISO 374-1:2016 + A1:2018

»weiter zu den Normen


Informationen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.