Baumaterial 2021: Knapp und deutlich teurer

Wirtschaft & Recht

Positionspapier der BAUINDUSTRIE: Baumaterial 2021: Knapp und deutlich teurer

 

(05/2021)

Im Jahr 2020 hat die deutsche Bauwirtschaft nahezu alle Herausforderungen der Corona-Pandemie gelöst. Den großen Anstrengungen der Unternehmen und aller Beschäftigten, dem Einsatz der Berufsgenossenschaft sowie den wirkungsvoll unterstützenden Maßnahmen der Bundesregierung ist zu verdanken, dass - trotz einiger unvermeidbarer Störungen – die Baustellen unter Einhaltung aller vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen im Wesentlichen weiter betrieben werden konnten.

Im Frühjahr 2021 hat die Corona-Pandemie auch die Bauwirtschaft erreicht. Und zwar durch zunehmend knappes und teureres Baumaterial. In den beiden größten Volkswirtschaften der Welt, den USA und der Volksrepublik China, steigt trotz der Corona-Pandemie das Wirtschaftswachstum und damit die Bautätigkeit deutlich an. Dies beruht insbesondere auf umfassenden Konjunkturprogrammen, die dort und auch in der Europäischen Union sowie in vielen anderen Ländern der Welt aufgestellt wurden. Dadurch steigt seit Jahresbeginn die Nachfrage weltweit. Sie trifft in einigen Teilmärkten auf ein Corona-bedingt nicht ausreichendes Angebot. ...

...