RA'in Nadine Wulf

nadine.wulf@bauindustrie.de

Europäische Sozialpolitik

Der Einfluss europäischer Regelungen und Vorgaben auf die nationale Gesetzgebung ist enorm. Kaum ein Rechtsetzungsakt in Deutschland, der nicht früher oder später europäischen Einflüssen, etwa durch die Umsetzung einer europäischen Richtlinie oder einer Überprüfung durch den Europäischen Gerichtshof, ausgesetzt ist

Wir setzen uns daher möglichst frühzeitig für die Berücksichtigung bauindustrieller Interessen bei relevanten sozialpolitischen Themen ein. Wir sind Ansprechpartner für Entscheidungsträger auf allen politischen Ebenen, die von unseren branchenspezifischen Fachkenntnissen profitieren.

Von ganz besonderer Bedeutung ist dabei die Gesetzgebung zur Entsende-Richtlinie, die in Deutschland durch das Arbeitnehmer-Entsendegesetz umgesetzt wurde. Durch die Schaffung eines einheitlichen europäischen Entsende-Rechts ist es gelungen, schwerwiegende Verwerfungen auf den nationalen Baumärkten zu verhindern und faire Wettbewerbsbedingungen zu gewährleisten. Die Durchsetzungsrichtlinie von 2014 und die bis zum 30.07.2020 in den Mitgliedstaaten umzusetzende Revision der Entsenderichtlinie zeigen, dass dieses Rechtsgebiet fortwährend im Fokus steht und nie an politischer Aktualität verliert.

Eng damit verbunden ist ein weiterer Schwerpunkt unserer sozialpolitischen Arbeit: Die Bekämpfung der illegalen Beschäftigung und Schwarzarbeit ist und bleibt ein zentrales Anliegen auf nationaler wie europäischer Ebene.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.