sub-header-image

Technik, Bausparten und Klima

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz sind für Bauarbeitnehmer und bauindustrielle Unternehmen als Arbeitgeber von zentraler Bedeutung. Um dem Themenfeld Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in der Verbandsarbeit mehr Bedeutung beizumessen und vor dem Hintergrund zunehmender gesetzgeberischer Regulierung der Gebiete des Arbeits- und Gesundheitsschutzes hat der Hauptverband im Jahr 2015 beschlossen, anstelle des bestehenden Fachberaterkreises einen Ausschuss für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (AfAuG) zu gründen. Der AfAuG hat sich am 9. Mai 2016 konstituiert.

 

Mitglieder des AfAuG sind insbesondere für den Arbeitsschutz zuständige Vertreter bauindustrieller Unternehmen, die in den verschiedenen Bereichen des Bauwesens tätig sind, d.h. im Tiefbau und/oder im Hochbau. Dementsprechend breit gefächert ist die Themenpalette der Arbeitsschutzthemen, mit denen sich der Ausschuss inhaltlich befasst. Das Hauptaugenmerk liegt naturgemäß auf den Besonderheiten der Baubranche: Anders als etwa in der stationären Industrie ändert sich das Arbeitsumfeld auf Baustellen mit dem Baufortschritt täglich. Darüber hinaus muss berücksichtigt werden, dass das auf Baustellen tätige Personal wechseln kann, da häufig Mitarbeiter verschiedener Gewerke und unterschiedlicher Unternehmen nacheinander und parallel auf der Baustelle tätig werden.

Die AfAuG-Mitglieder haben beschlossen, dass der Ausschuss vorrangig solche Arbeitsschutz-Themen behandeln soll, bei denen grundsätzlich vergleichsweise hohe Unfallzahlen zu verzeichnen sind. Ziel dieser Priorisierung ist es, entsprechende Strategien zur nachhaltigen Vermeidung von Arbeitsunfällen zu erörtern und die weitere Verbesserung des Arbeitsschutzes auf Baustellen der BAUINDUSTRIE zu erreichen.

Bei der turnusmäßig alle 4 Jahre stattfindenden Vorstandswahl am 26. November 2020 wurde Dipl.-Ing. Björn Kass von der PORR GmbH & Co. KGaA als Vorsitzender wiedergewählt. Ebenfalls im Amt bestätigt wurden die stellvertretenden Vorsitzenden Dipl.-Ing. Matthias Eli (Ed. Züblin AG), Dipl.-Ing. Herbert Hinrichs (Ludwig Freytag GmbH & Co. KG), Dipl.-Ing. Thomas Kurr (LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG) und Dipl.-Ing. Dirk Lenhardt (Bonava Deutschland GmbH).

Der Ausschuss ist offen für die Mitarbeit weiterer interessierter Experten. Als Ansprechpartner steht Ass. jur. Dirk Stern, Leiter der Abteilung Umwelt und technischer Arbeitsschutz zur Verfügung.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.