sub-header-image

Themen

Wirtschaft und Recht

Kerngeschäft der Bauindustrieunternehmen in Deutschland sind die ingenieurgeprägten Projekte, darunter oftmals große Aufgaben in der Verkehrsinfrastruktur, wie Straßen, Brücken, Tunnel, Schienen- und Wasserwege, für die es innovative Lösungen zu entwickeln gilt. 

contactbox-image

Tim Oliver Müller

Leiter des Geschäftsbereiches Wirtschaft und Recht

Sekretariat:

Gerhild Braun

Telefon: 030 21286-140

Telefax: 030 21286-189

Wirtschaft und Recht Ausschuss

Der WRA vertritt die Interessen der Bauindustrieverbände und deren Mitgliedsunternehmen in wirtschafts- und rechtspolitischen Fragen auf Bundesebene.

Reformkommission Großprojekte

Die Reformkommission „Bau von Großprojekten“ unter Leitung von Bundesminister Alexander Dobrindt hat einen 10-Punkte-Aktionsplan vorgelegt.

Bundesfernstraßen-gesellschaft

Bauindustrie sieht in der Gründung einer Bundesfernstraßengesellschaft Chancen, die Beschaffung im Bundesfernstraßenbau langfristig effizienter zu gestalten.

Öffentliche Verkehrsinfrastruktur

Die Verkehrsleistung in Deutschland ist seit 1991 deutlich gestiegen. Diese Entwicklung wird auch in Zukunft anhalten. Darauf muss die Politik mit höheren Investitione...

Fratzscher-Kommission

Deutschland braucht eine höhere Investitionsdynamik im öffentlichen wie privaten Sektor.

Serieller Wohnungsbau

Der Schlüssel für mehr kostengünstigen Wohnraum in unseren Städten (Auszug aus der Broschüre)

Wohnungsbau

2017 dürften in Deutschland etwa 320.000 Wohnungen fertiggestellt werden. Damit wird der Bedarf - vor allem an kostengünstigen Mietwohnungen - weiterhin deutlich verfe...

Wohnungsbau-Offensive

Hendricks stellt 10-Punkte-Programm zum Abschluss des Bündnisses für bezahlbares Wohnen und Bauen vor

Finanzierung der Verkehrswege-investitionen sichern

Durch den Investitionshochlauf wurden die Investitionen in die Bundesverkehrswege erheblich aufgestockt. Jetzt gilt es, das Investitionsniveau auf hohem Niveau zu vers...

Kommunale Infrastruktur stärken

Starke und zukunftsfähige Kommunen sind Rückgrat für Wachstum und gesellschaftlichen Zusammenhalt. Ein Erfolgsfaktor hierfür ist eine funktionierende Infrastruktur.

Brücken sind marode

Über 10.000 kommunale Brücken müssen bis 2030 ersetzt werden. Das sind rund 15 Prozent der 66.700 kommunalen Straßenbrücken

Öffentlich-Private Partnerschaften (ÖPP)

Öffentlich Private Partnerschaften (ÖPP) beschreiben eine langfristige angelegte Kooperation zwischen öffentlicher Hand und einem privatem Partner.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.