Neuigkeiten

23.03.2021 | Der ELVIRA-Bereich „Studien / Texte / Präsentationen“ wurde um den ersten BranchenReport der BAUINDUSTRIE erweitert. Dieser beleuchtet die Struktur und Entwicklung des Wirtschaftszweiges „Bau von Bahnverkehrsstrecken“. Dargestellt werden die Betriebs-, Umsatz-, Beschäftigten- und Kostenstruktur der Betriebe, die ihren Tätigkeitsschwerpunkt im Bau von Bahnverkehrsstrecken haben. Weitere sind geplant: Straßenbau, Brücken- und Tunnelbau, Kabelnetzleitungstiefbau.

16.02.2021 | Der HDB stellt die vom Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV) berechnete Eigenkapitalquote und Umsatzrendite für das Bauhauptgewerbe über ELVIRA zur Verfügung. Die Finanzkennzahlen können (für Deutschland insgesamt) zusätzlich zum Branchendurchschnitt auch nach neun Unternehmensgrößenklassen ab 2009 abgerufen werden. Diese werden exklusiv vom DSGV für den HDB berechnet. 

11.02.2021 | Im ELVIRA-Bereich „Studien / Texte / Präsentationen“ wurde die Präsentation „Frauen am Bau“ aktualisiert. Diese stellt die Entwicklung und Struktur der Zahl der beschäftigten Frauen in der Bauwirtschaft und in den Bauberufen dar.

07.01.2021 | Der Datenbestand „Umsatz im Bauhauptgewerbe“ der Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten (der bisher für die Branche insgesamt, nach Bausparten und für alle Bundesländer zur Verfügung gestellt wurde) wurde um die Daten nach Wirtschaftszweigen erweitert. Hiermit haben spezialisierte Bauunternehmen die Möglichkeit, die Produktionsentwicklung „ihrer“ Branche noch besser mit der Entwicklung ihres eigenen Unternehmens vergleichen zu können. Die Umsatz-Daten nach Wirtschaftszweigen stehen für Deutschland insgesamt ab 2009 zur Verfügung.

06.01.2021 | Der Datenbestand „ifo Konjunkturtest“ zum Geschäftsklima im Bauhauptgewerbe wurde um die Daten aus Nordrhein-Westfalen erweitert. Bisher konnten Daten für Deutschland insgesamt, für West- und Ostdeutschland und für die Bundesländer Bayern und Sachsen über ELVIRA abgerufen werden. Der ifo Konjunkturtest informiert über die Einschätzungen der Bauunternehmen (ca. 1.000 Teilnehmer deutschlandweit) zur aktuellen Geschäftslage und zur Erwartung für die kommenden 6 Monate, über die aktuelle und erwartete Bautätigkeit und deren mögliche Behinderungsgründe, über die aktuelle Kapazitätsauslastung sowie über die Reichweite der Auftragsbestände.

|

28.02.2019 | Aufgrund der aktuellen Preissteigerungen für Bauleistungen hat der HDB seinen Bestand an Preisindizes in ELVIRA erweitert. Dafür hat uns das Statistische Bundesamt die Preisindizes, welche sie für die Berechnung der realen Entwicklung der Bauinvestitionen heranzieht, zur Verfügung gestellt. Diese können in ELVIRA im Bereich „Daten / Zeitreihen“ unter dem Thema „Bauinvestitionen / Preisentwicklung (Index)“ abgerufen werden. Unter Branchen stehen Ihnen die Preisindizes (zusätzlich zum Preisindex der gesamten Branche: Bauinvestitionen gesamt) nach Bausparten (Quartals- und Jahreswerte) und nach Produzentengruppen (nur Jahreswerte) zur Verfügung. Unter Produzenten finden Sie den Preisindex für das gesamte Bauhauptgewerbe. Die Daten stehen für Deutschland insgesamt (nicht nach Bundesländern) zur Verfügung.

29.01.2019 | Aufgrund der aktuellen Preissteigerungen für Leistungen des Bauhauptgewerbes bildet die nominale Veränderungsrate des baugewerblichen Umsatzes im Bauhauptgewerbe die tatsächliche Bautätigkeit nur noch unzureichend ab. Aus diesem Grund hat das Statistische Bundesamt - auf Betreiben des HDB - neben den nominalen Umsatzwerten auch einen realen Umsatz berechnet (bisher stellt das Bundesamt nur für den Auftragseingang einen realen Wert zur Verfügung). Der reale Umsatz wird - genau wie beim Auftragseingang - nur als Volumenindex veröffentlicht. Die Berechnung führt das Bundesamt - genauso wie beim Auftragseingang - nur für Deutschland insgesamt durch. Für die Bundesländer liegen die Daten nicht vor. Die Werte können (als Zeitreihe ab 1995) monatlich (zeitgleich zur Veröffentlichung des Auftragseingangs und des Umsatzes jeweils zum 25. eines Monats) über die Baustatistische Datenbank ELVIRA des HDB (im Bereich „Daten / Zeitreihen“ Thema „Umsatz im Bauhauptgewerbe (Index)“) abgerufen werden. Zusätzlich wurde das „Aktuelle Zahlenbild“ um die reale Entwicklung des Umsatzes erweitert. Um neben dem realen Umsatz auch die Preisentwicklung für Leistungen der Betriebe des Bauhauptgewerbes mit 20 und mehr Beschäftigten abbilden zu können, hat der HDB - auf Grundlage der Volumenindizes - rückwirkend zusätzlich die Preisindizes berechnet und stellt auch diese über ELVIRA zur Verfügung.

31.10.2018 | Das Statistische Bundesamt hat die Erzeugerpreis- sowie die Baupreisindizes auf das neue Basisjahr 2015=100 umgestellt und rückwirkend korrigiert. Damit verlieren die bisherigen Daten auf Basis 2010=100 ihre Gültigkeit. Die neuen Daten können über ELVIRA abgerufen werden.

31.10.2018 | Das Statistische Bundesamt hat die Erzeugerpreis- sowie die Baupreisindizes auf das neue Basisjahr 2015=100 umgestellt und rückwirkend korrigiert. Damit verlieren die bisherigen Daten auf Basis 2010=100 ihre Gültigkeit. Die neuen Daten können über ELVIRA abgerufen werden.

PDF

22.03.2018 | Das Statistische Bundesamt hat den Produktionsindex mit der Veröffentlichung der Werte für Januar 2018 auf das neue Basisjahr 2015=100 umgestellt und rückwirkend korrigiert. Damit verlieren die bisherigen Daten auf Basis 2010=100 ihre Gültigkeit. Die neuen Zeitreihen können wie gewohnt über ELVIRA abgerufen werden.

15.02.2017 | Die Beobachtung der tiefer gegliederten regionalen Entwicklung der Bautätigkeit - insbesondere in Ballungszentren - gewinnt zunehmend an Bedeutung. Der Hauptverband hat zu diesem Zweck sein Datenangebot erweitert und stellt die Bautätigkeitsstatistik auf Kreis- (bzw. Stadt-)ebene über seine verbandseigene Baustatistische Datenbank ELVIRA zur Verfügung.

Bisher konnten die Baugenehmigungen und –fertigstellungen nur für Deutschland insgesamt und für die 16 Bundesländer bzw. Stadtstaaten recherchiert werden.

Abgerufen werden können die Jahresdaten der Baugenehmigungen und –fertigstellungen der 400 Kreise für die Indikatoren:

  • Anzahl der Gebäude
  • Anzahl der Wohnungen
  • umbauter Raum in m3 und
  • veranschlagte Baukosten in 1.000 Euro.

Jeweils für:

  • Wohn- und Nichtwohngebäude insgesamt, Neu- und Umbau (nicht für umbauten Raum)
  • Wohn- und Nichtwohngebäude insgesamt, Neubau
  • Wohngebäude insgesamt, Neubau
  • Ein- und Zweifamilienhäuser, Neubau
  • Mehrfamilienhäuser (inkl. Wohnheime), Neubau
  • Nichtwohngebäude, Neubau (nicht für Anzahl der Wohnungen)
  • Wohn- und Nichtwohngebäude insgesamt, Umbau (nicht für umbauten Raum)

Die Baugenehmigungen liegen (als Zeitreihen) ab 2010 und die Baufertigstellungen ab 2007 vor.

Des weiteren wurden die Baugenehmigungen als Quartalsdaten ab 2010 für die Indikatoren:

  • Anzahl der Wohnungen
  • umbauter Raum in m3 und
  • veranschlagte Baukosten in 1.000 Euro.

Jeweils für:

  • Wohn- und Nichtwohngebäude insgesamt, Neu- und Umbau (nicht für umbauten Raum)
  • Wohngebäude insgesamt, Neubau
  • Ein- und Zweifamilienhäuser, Neubau
  • Mehrfamilienhäuser (inkl. Wohnheime), Neubau - Nichtwohngebäude, Neubau (nicht für Anzahl der Wohnungen)

aufgenommen.

Einzige Ausnahme sind die Stadtstaaten Hamburg, Bremen und Berlin. Hier liegen die Baugenehmigungen (wie auch für die übrigen Bundesländer) als Monatsdaten vor.

PDF

24.05.2016 | Der Hauptverband trägt der zunehmenden Nachfrage nach Preisindizes, insbesondere bei Wohnimmobilien, Rechnung und hat seinen Datenpool entsprechend erweitert. [Anmerkung: Indizes messen relative Unterschiede. Sie normieren Zahlen, indem ein Bezugswert auf 100 gesetzt wird. Zeitliche Preisindizes zeigen, wie sich die Preise gegenüber dem Basisjahr geändert haben.]

PDF

24.05.2016 | Der Hauptverband trägt der zunehmenden Nachfrage nach Übersichten zur Entwicklung des Tariflohns im Bauhauptgewerbe Rechnung und stellt einige Tabellen über seine verbandseigene Baustatistische Datenbank ELVIRA zur Verfügung. 

PDF

20.04.2015 | ELVIRA, die Baustatistische Datenbank des Hauptverbandes, wurde neu aufgesetzt und um einige Features erweitert. Neben einer neuen, moderneren und benutzerfreundlicheren Oberfläche erhält der Interessierte in Zukunft - zusätzlich zu den Zeitreihen und statistischen Berichten - auch Konjunkturtexte und fertige Präsentationen. Des Weiteren wurde die reine Zeitreihensuche um diverse Funktionen (wie z. B. ein umfangreiches Berechnungstool) erweitert, welche die nachträgliche Bearbeitung der Daten sowie deren Interpretation erheblich erleichtert. Zusätzlich wurde eine Suchfunktion implementiert, um die Nutzung auch für Statistiklaien so einfach wie möglich zu gestalten. Die neue ELVIRA wird zum Tag der Deutschen Bauindustrie am 21. Mai 2015 online gehen.

PDF

10.10.2013 | Das Statistische Bundesamt hat die Baupreisindizes auf das neue Basisjahr 2010=100 umgestellt und rückwirkend korrigiert. Damit verlieren die bisherigen Daten auf Basis 2005=100 ihre Gültigkeit. Wegen der dafür notwendigen Anpassungen in unsere Datenbank ELVIRA können wir Ihnen die Baupreise zurzeit leider nicht wie gewohnt über ELVIRA zur Verfügung stellen. Sobald wir die Umstellung vorgenommen haben werden wir Sie informieren. Bis dahin stellen wir Ihnen bei Bedarf die Rohdaten des Bundesamtes zur Verfügung.

PDF

07.10.2013 | Das Statistische Bundesamt hat die Erzeugerpreisindizes auf das neue Basisjahr 2010=100 umgestellt und rückwirkend korrigiert. Damit verlieren die bisherigen Daten auf Basis 2005=100 ihre Gültigkeit. Wegen der dafür notwendigen Anpassungen in unsere Datenbank ELVIRA können wir Ihnen die Erzeugerpreise zurzeit leider nicht wie gewohnt über ELVIRA zur Verfügung stellen. Sobald wir die Umstellung vorgenommen haben werden wir Sie informieren. Bis dahin stellen wir Ihnen bei Bedarf die Rohdaten des Bundesamtes zur Verfügung.

PDF

08.03.2013 | Das Statistische Bundesamt hat die monatlichen Indizes für die Produktion im Produzierenden Gewerbe von der bislang geltenden Basis 2005=100 auf das neue Basisjahr 2010 umgestellt. Die Daten wurden bis zum Januar 1991 zurückgerechnet. Neben den bisher veröffentlichten Produktionsindizes für das Bauhauptgewerbe und für den Hoch- und Tiefbau wird nun auch ein Produktionsindex für das gesamte Baugewerbe sowie für das Ausbaugewerbe (ab 2010) veröffentlicht. Die Daten können über ELVIRA abgerufen werden.

07.06.2011 | Das ifo Institut hat die Zeitreihen des ifo Konjunkturtests mit Bekanntgabe der Ergebnisse für Mai 2011 auf die neue Klassifikation der Wirtschaftszweige, Ausgabe 2008 (WZ 2008), umgestellt. Auf die Ergebnisse für die Bereiche des Bauhauptgewerbes hatte die Umstellung keine Auswirkung. Hier erfolgen Abfrage und Aufbereitung der Meldungen wie bisher nach Art der Bauten und Auftraggeber und nicht nach Wirtschaftszweigen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.