bauma Innovationspreis 2019

 

Anlässlich der bauma 2019 (08. - 14. April 2019, Messe München) zeichnen der Verband Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), die bauma, der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB), der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) und der Bundesverband Baustoffe - Steine, Erden (BBS) nunmehr schon zum zwölften Mal wegweisende Entwicklungen, nachhaltige Verfahren und ansprechendes Design bei Bau-, Baustoff- und Bergbaumaschinen sowie Bauverfahren/Bauwerk mit einem Innovationspreis aus.

Der bauma Innovationspreis 2019 wird in den Kategorien

  • Maschine,
  • Komponenten, digitale Systeme,
  • Bauwerk, Bauverfahren, Bauprozesse,
  • Wissenschaft, Forschung und
  • Design
  •  

vergeben.

 

Anmeldeschluss: 5. September 2018                 »zur Online-Bewerbung

 

Die speziell für die Bauwirtschaft wichtige Kategorie Bauwerk, Bauverfahren und Bauprozesse wurde bezüglich der Anforderungen noch einmal angepasst. So können Sie sich z. B. auch mit national oder international herausragenden Bauwerken (hierzu zählen auch wesentliche Bauwerksteile) bewerben.

In den Bewertungskriterien dieser Kategorie steht:

Die Anforderungen an Bauwerke nehmen ständig zu. Dafür werden Bauverfahren und Bauprozesse ständig optimiert und weiterentwickelt. Mit zu den Innovationstreibern des Bauens zählen weiterhin Neu- und Weiterentwicklungen bei den Baustoffen. 

In dieser Kategorie können sich Unternehmen der Bauwirtschaft bzw. der Baustoffindustrie bewerben, die durch die Herstellung innovativer Bauwerke, neue Bauverfahren, modifizierte Bauprozesse oder neu- bzw. weiterentwickelte Baumaterialien zum innovativen Bauen beitragen. Zugelassen sind Mitgliedsunternehmen der Bauverbände HDB, ZDB und BBS.

  • Bewertungskriterien (ohne Rangfolge):
  • Innovationsgrad von Bauwerk, Bauverfahren, Bauprozessen und Baustoffen
  • Wirtschaftliches Potenzial
  • Digitalisierungsgrad
  • Beitrag zum Umweltschutz, Energie- und/oder Ressourceneffizienz
  • Ästhetik und Optik des Bauwerkes (Baugestalt, Funktion und Form, Fernwirkung, Einbettung)
  • Konstruktion des Bauwerkes (Umsetzung, Schwierigkeitsgrad)
  • Realisierungsanforderungen des Bauwerkes (Anspruch an Logistik, Bauverfahren, Bauablauf)

Eine internationale Jury, besetzt mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Fachmedien, wählt drei Innovationen pro Kategorie aus. Die 15 Nominierten werden auf dem bauma Mediendialog am 28./29. Januar 2019 in München bekanntgegeben.

Die Auszeichnung wird am Vorabend der Weltleitmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte verliehen. Die bauma 2019 wird vom 8. bis zum 14. April 2019 in München stattfinden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.