Wettbewerb "Auf IT gebaut"

Auf der Weltleitmesse BAU in München hat MinDirig Dr. Gäckle, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), heute die Preise im Wettbewerb „Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft" überreicht. Ausgezeichnet wurden herausragende digitale Lösungen für die Bauwirtschaft. Mit ihren Arbeiten rund um die Digitalisierung des Bauens bewiesen die Nachwuchskräfte, dass die Baubranche innovativ, modern und technikorientiert ist.
 
Es wurden zwölf Preise in den vier Kategorien Architektur, Bauingenieurwesen, Baubetriebswirtschaft und im Bereich Handwerk und Technik verliehen. Zudem wurde erstmals ein Sonderpreis Startup ausgelobt. Der Sonderpreis der Ed. Züblin AG wurde von Dr. Ulrich Klotz, Vorstandsmitglied der Ed. Züblin AG, überreicht.
 
Die Preisverleihung bildete den Abschluss der Veranstaltung „Digitales Planen, Bauen und Betreiben – Anwendung der digitalen Methode im Lebenszyklus von Gebäuden“, – dem Fachkongress der RG-Bau im RKW Kompetenzzentrum, an der mehr als mit über 300 Interessierte teilnahmen. Die Preisträger im Bereich Bauingenieurwesen sind in diesem Jahr: 
 
1. Platz: Murat Selim Yaman, „Die Erteilung der Baugenehmigung auf der Grundlage eines BIM-Modells“
2. Platz: Philipp Hagedorn, „Implementierung eines Toolkits für den Information Container for Data Drop“
3. Platz: Tabea Engelmann, „Entwicklung eines Konzepts zur Berücksichtigung von Unschärfen in Baugrundmodellen“ 

 

Alle Informationen zum Wettbewerb Auf IT gebaut und den Preisträgern sind auf der Homepage des Wettbewerbs www.aufitgebaut.de zu finden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.