Pressemitteilung

Der BAUsmart2021 geht an KEWAZO, Mineral Waste Manager und Cosuno

Startup-Preis von BAUINDUSTRIE, buildingSMART Deutschland und dem Bundesverband Digitales Bauwesen zeichnet innovative und junge Lösungen für das Bauen aus.

Zum ersten Mal ist der Startup-Preis BAUsmart verliehen worden. Die Parlamentarische Staatssekretärin des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, Elisabeth Winkelmeier-Becker, zeichnete am heutigen Tag der Bauindustrie drei Startups aus, die mit neuen und innovativen Lösungen relevante Themen der Bauwirtschaft adressieren.

Der Startup-Preis BAUsmart wurde in diesem Jahr zum ersten Mal vom Hauptverband der Bauindustrie, buildingSMART Deutschland und dem Bundesverband Digitales Bauwesen ausgelobt und wird als Jury-Preis und als Publikumspreis verliehen. Annähernd 50 Startups beteiligten sich am BAUsmart2021 und waren auch am Tag der Bauindustrie mit einem virtuellen Stand vertreten und stellten sich dem Publikumsvotum.

Eine knappe Woche zuvor beriet die Jury über den Jurypreis. Die Jury setzte sich aus Expertinnen und Experten aus allen Bereichen des Planens, Bauens und Betreibens sowie des Bundeswirtschaftsministeriums zusammen, das auch die Schirmherrschaft für den BAUsmart übernommen hatte. Zwei Startups, KEWAZO und Mineral Waste Manager, überzeugten die Jury gleichermaßen von ihren innovativen und hochrelevanten Lösungen. So gehe Mineral Waste Manager mit seiner KI-gestützten Lösung ein Thema zu mehr Nachhaltigkeit im Bauwesen und KEWAZO eines für mehr Arbeitsschutz und -sicherheit im Gerüstbau an.

Den Publikumspreis erhielt das Startup Cosuno, das eine Lösung zur Optimierung von Ausschreibungs- und Vergabeprozesse entwickelt hat. Generalunternehmer, Projektentwickler, Bauträger und Architekten können mit dieser effizient und datengestützt ausschreiben, Informationen dokumentieren und Rückläufer in Echtzeit tracken.