Innovative Erfassungstechnik

Innovative Erfassungstechnik

trifft modernes Projektmanagement

Building Information Modelling (BIM) kann bei einer ganzheitlichen Herangehensweise helfen, Effizienzpotentiale zu heben. Dabei darf BIM aber nicht als bloße Software oder Planungsmethode verstanden, sondern sollte als Kollaborations-Tool und Zustandsmodell – wie bei EUROVIA / VINCI – eingesetzt werden.

Die Potentiale von BIM lassen sich vor allem dann realisieren, wenn Kollaboration am Bau gelebt wird, die Beteiligten raus aus ihrem Silodenken kommen und alle von der Planung an zusammenarbeiten – Auftraggeber, Planer und Bauunternehmen.

Die technologischen Möglichkeiten für eine Optimierung von Planungs-, Bau- und Betriebsphase über das BIM-Modell sind dabei keine Vision mehr, sondern State of the Art.

Mit AVUS Digital verbindet VINCI Erfassungstechnik und Projektmanagement über die Grenzen der 3, 4 und 5D-Ansätze von BIM im Planungsbereich hinaus. Durch den Einsatz von Drohnen werden Informationen zur digitalen Vermessung, Baufortschrittsdokumentation und Massenkalkulation in das BIM-Modell integriert, bis hin zur digitalen Bauabrechnung.

Weitergedacht kann über VINCIs TAMT, kurz für Technical Assetmanagement, eine umfassende Erhaltungsstrategie basierend auf BIMDaten umgesetzt werden, unterstützt durch den Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI) zur Zustandsprognose und Wirtschaftlichkeitsanalyse.

BIM wird somit zu einem ganzheitlichen Zustandsmodell mit Mehrwert für Auftraggeber, Planer und Bauunternehmen und zeigt, wie wichtig es ist, interdisziplinär, vernetzt und über Gewerkegrenzen hinaus zu agieren.

Digitale Vermessung und Modellierung ▪ Baufortschrittsdokumentation ▪ Digitale Abrechnung ▪ Massenkalkulation ▪ Erhaltung ganzheitlich und digital planen ▪ KI zur Prognose des zukünftigen Zustands ▪ Wirtschaftlichkeitsanalyse ▪ Erstellung eines BIM-Zustandsmodells

Ähnliche Projekte

Robotik auf der Baustelle

Entwicklung eines Montageroboters

GOLDBECKs systematisierte Bauweise bietet zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten für den Einsatz von Robotik in der Fertigung und auf der Baustelle.

Smartes Laden für Elektrofahrzeuge

Induktives dynamisches Laden von Elektrofahrzeugen über die Straße ist keine Zukunftsmusik mehr. EUROVIA / VINCI verbaut und integriert die Ladetechnologie direkt in die Straße. ...

BIM auf der Überholspur

Das Verfügbarkeits-Modell A10/A24 ist ein Pilotprojekt in öffentlich-privater Partnerschaft zur erstmaligen Integration des BIM-Ansatzes — von der Planung über die Ausführung bis hin zur Erhaltung (BauARGE: Wayss & Freytag und HABAU).

TSB – Transport System Bögl

Bis 2035 werden über 5,6 Milliarden Menschen in Metropolen und deren Einzugsgebiet leben. Daher sind smarte Nahverkehrskonzepte nötig die sich den Herausforderungen von Großstädten stellen ...

ClAir® Asphalt reinigt die Luft

Mit ClAir® (Clean Air) Asphalt hat die STRABAG AG einen innovativen Lösungsansatz zur Senkung der Luftbelastung mit giftigen Stickoxiden auf den Markt gebracht.

DSK Schmalspur Verlegegerät

Aufgrund der steigenden Anforderungen an die „Fahrradwege“ wurde ein spezielles Verlegegerät für schmale Wege entwickelt, welches Sanierungsarbeiten mit hoher Qualität und Wirtschaftlichkeit ermöglicht – wie bei der AS Asphaltstraßensanierung.

Mooswand schluckt Feinstaub und Schall

Im Forschungsprojekt MoosTex haben sich ZÜBLIN und seine Partner die natürlichen Moos-Eigenschaften zunutze gemacht und eine ökologische Systemlösung für verkehrsbelastete Ballungsräume entwickelt.

Straßenbau 4.0

Das Ministerium für Verkehr und innovative Straßenbauunternehmen – wie WOLFF & MÜLLER – arbeiten in Baden-Württemberg gemeinsam an den Standards für den Straßenbau von morgen.

Mit 1A Bestzeiten auf der A1 unterwegs

Beim Bau eines Autobahn-Brückenbauwerks auf der A1 Richtung Köln im Streckenabschnitt Afferder Weg kann Echterhoff Bau die Dauer der Baustelle entscheidend verkürzen. Grund dafür ist die Echterhoff Expressbrücke.